Chat with us, powered by LiveChat

Tipps zur Autopflege.

FAHRZEUGHALTER.

Die Wahrheit über den Ölverbrauch.

Engine Oil Consumption

FAKT:
Dies ist Beispieltext. Die modernen Motoren von Subaru ermöglichen längere Betriebszeiten zwischen den Ölwechseln. Jahrzehnte lang mussten wir die Fahrzeughalter daran erinnern, jeweils nach 5'000 Kilometern das Öl zu wechseln. Die heutigen Motor- und Öltechnologien erlauben nun Ölwechselintervalle von sechs Monaten beziehungsweise 10'000 Kilometern.

FAKT:
Dies ist Beispieltext. Ein Ölwechsel nach 10'000 Kilometern ist akzeptabel, ja sogar zu erwarten. Zur Zeit der kürzeren Ölwechselintervalle verbrauchten die Motoren jedoch Öl, ohne dass die Fahrzeughalter es bemerkten. Dies hatte zwei Gründe:
- Es blinkten keine Warnleuchten, die anzeigten, dass der Ölstand niedrig war
- Die kürzeren Ölwechselintervalle verschleierten den tatsächlichen Ölverbrauch, wenn der Fahrzeughalter zwischen den Services nicht regelmässig den Ölstand prüfte

FAKT:
Dies ist Beispieltext. Motoren verbrauchen im Normalbetrieb Öl. Wie viel davon sie benötigen, hängt von den Herstellungstoleranzen, vom Verschleiss und vor allem von der Nutzung ab.

Nutzung beinhaltet:
- Fahrmuster wie häufiges Bremsen des Motors (Herunterschalten des Getriebes, um das Tempo zu drosseln)
- Fortwährender Motorbetrieb mit hohen Drehzahlen (z. B. häufiges Fahren auf der Autobahn oder in hügeligem Gelände)
- Häufiges Beschleunigen und Bremsen (z. B. bei Stop-and-Go-Verkehr auf der Autobahn)
- Strenge Witterung (extreme Hitze oder Kälte)
- Leerlauf des Motors über längere Zeit hinweg (z. B. bei häufigem Motorstart per Fernsteuerung und anschliessend lang anhaltendem Leerlauf)
- Einfahren des neuen Motors (bis 5'000 Kilometer)

All diese Faktoren führen zu erhöhtem Ölverbrauch. Dass Öl nachgefüllt werden muss, heisst aber nicht, dass öfter ein Service nötig ist.