Chat with us, powered by LiveChat

Subaru Outback

Sicherheit

Subaru Rundum-Sicherheit

Bei Subaru dreht sich alles um Sie am Steuer: Da wird für Ihre Sicherheit entwickelt, getestet, weiterentwickelt, wieder getestet… Und nicht erst heute, sondern seit mehr als 50 Jahren. Mit den neuesten Systemen für die Unfallvermeidung und für den Schutz im Ernstfall wie auch mit dem symmetrischen AWD verfolgt Subaru ein Ziel: eine möglichst unfallfreie Zukunft.


Outback MY21 - Sicherheit

PRIMÄRE SICHERHEIT

Gute Sicht, bequeme Sitzposition und intuitive Bedienung beispielsweise tragen zum entspannten und sicheren Fahren bei.


Ausgezeichnete Sicht

Die erhöhte Sitzposition, die hohen Fenster und die schlanken Pfosten vermindern die toten Winkel und lassen Ihnen damit ausgezeichnete Sicht nach allen Seiten.

PRÄVENTIVE SICHERHEIT

Neueste Technologien wie EyeSight helfen Gefahren zu erkennen und Kollisionen zu vermeiden.


Aussenspiegel mit Tiltfunktion¹

Der rechte Aussenspiegel schwenkt beim Einlegen des Rückwärtsgangs automatisch nach unten, damit Sie den Strassenrand im Blick haben.

Fernlichtassistent

Vergessen Sie das Ein- und Ausschalten des Fernlichts bei Nachtfahrten: Der Fernlichtassistent regelt das selbsttätig je nach Gegenverkehr oder Fahrzeugen vor Ihnen.

Rückfahr-Querverkehrwarner

Sensoren rund ums Auto warnen Sie vor Fahrzeugen im toten Winkel. Ebenso werden Sie vor nahendem Querverkehr gewarnt, wenn Sie zum Beispiel rückwärts aus einem Parkplatz fahren.

Automatische Rückwärtsfahrbremse

Die vier Sensoren im hinteren Stossfänger warnen Sie nicht nur akustisch bei Annäherung an ein Hindernis, sondern lassen das Auto gegebenenfalls auch automatisch abbremsen.

Aktives Kurvenlicht

Wenn Sie in eine Kurve einlenken, schwenken die Scheinwerfer mit dem Lenkeinschlag. So sehen Sie nachts besser in die Kurven hinein.

¹Modell Luxury

Subaru EyeSight-Fahrerassistenz

Mit der Weiterentwicklung und zusätzlichen raffinierten Funktionen bringt EyeSight¹ ein Maximum an beruhigender Sicherheit. Die Bilderkennung und die Kontrollsoftware sind verbessert, und die Stereokamera ist neu direkt an der Frontscheibe platziert. Mehr Sicherheit ist kaum möglich.


Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung

EyeSight funktioniert auch als adaptiver Tempomat. Mit Hilfe der beiden Kameras werden vorausfahrende Verkehrsteilnehmer erfasst und als Hindernisse registriert. Durch Bremsen und Beschleunigen wird der Abstand im Regelbereich (0 bis 180 km/h) konstant gehalten, wobei Sie zwischen vier Abstandsstufen wählen können.

Spurverlassenswarner mit Lenkeingriff

Auf Strassen mit markierten Spuren erfasst der Spurhalteassistent diese Markierungen mit einer Stereokamera und registriert, wenn das Auto aus der Spur zu fahren beginnt. Dann warnt es Sie optisch und akustisch. Ab einer Geschwindigkeit von ca. 60 km/h unterstützt Sie das System zusätzlich mit einem Lenkimpuls.

Spurleitassistent mit Ausrichtung am vorausfahrenden Fahrzeug

Stop&Go-Anfahrassistent

Wenn Sie im Verkehr stehen und EyeSight registriert, dass die Kolonne weiterfährt, macht Sie das System mit einem Warnton und einem Blinkerflash darauf aufmerksam.

Aufprallprävention mit Motoreingriff

Sollten Sie vorwärts losfahren wollen und EyeSight registriert ein Hindernis vor Ihnen, sendet das System mehrere kurze Warntöne und betätigt gleichzeitig eine Blinkwarnleuchte im Armaturenbrett, reduziert die Motorleistung und verhindert so einen drohenden Frontschaden.

Notbremssystem mit Kollisionswarner²

Autonome Notlenkfunktion

Spurhalteassistent mit aktivem Lenkeingriff bei Gefahr

Verkehrszeichenerkennung / Intelligente Geschwindigkeitsregelung

¹Da EyeSight nur Objekte ab 1 m über Boden wahrnimmt, werden kleinere Kinder nicht erfasst. Unter gewissen äusseren Umständen ist ein Erfassen auch sonst nicht möglich.

²Das Notbremssystem mit Kollisionswarner funktioniert nicht unter allen Umständen. Je nach Geschwindigkeitsunterschied zwischen verschiedenen Objekten, der Objekthöhe und weiteren Faktoren ermöglicht eventuell nicht jede Situation die optimale Funktion von EyeSight.

- Am Steuer sind Sie immer und unter allen Bedingungen für alle Fahrzeugbewegungen verantwortlich und behalten die Handlungsvollmacht.
- EyeSight ist ein Fahrassistenzsystem und wirkt im besten Fall unterstützend.
- Damit eine optimale EyeSight-Funktion garantiert werden kann, müssen die im Handbuch beschriebenen Betriebs- und Unterhaltsvorschriften strikte befolgt werden.
- Das EyeSight-System ist ein technisches Hilfsmittel, es funktioniert und reagiert zwangsläufig nicht unter allen Bedingungen gleich.
- Beachten Sie bitte die technischen Spezifikationen im Betriebshandbuch.
- Beachten Sie bitte die Funktionsbeeinflussungsfaktoren im Betriebshandbuch.

Driver Monitoring System (DMS)

Das DMS überwacht Sie – aber nur zu Ihrem Vorteil. Eine Kamera mit Gesichtserkennung registriert auf Ihren Wunsch, wenn Sie müde oder unaufmerksam sind. Und nicht nur Sie, sondern bis zu fünf Personen können ihre Einstellungen speichern lassen.


Warnung

Sollten Sie abgelenkt oder schläfrig werden, warnt Sie das DMS optisch und akustisch.

Automatische Einstellung

Gespeicherte Sitzposition, Aussenspiegel- und Klimaeinstellung werden vom DMS für jede Person am Steuer automatisch abgerufen.

AKTIVE SICHERHEIT

Kerntechnologien wie die SGP und der symmetrische AWD werden ergänzt durch die Vehicle Dynamics Control, ein agiles Fahrwerk, eine präzise Lenkung und starke Bremsen.


Ausweichagilität

Die SGP und der symmetrische AWD, der tiefe Schwerpunkt, ein perfektioniertes Fahrwerk und ein steiferer Aufbau – das alles lässt den Outback bei Ausweichmanövern agil reagieren und hilft Ihnen damit, kritische Situationen zu entschärfen.

Active Torque Vectoring

Wenn das Fahrzeug an die Haftungsgrenze kommt, greift die elektronische Stabilitätskontrolle über die Motorleistung, die AWD-Drehmomentverteilung und die Bremsen ein, um ein Ausbrechen zu verhindern. Und mit dem Active Torque Vectoring wird in engen Kurven mehr Drehmoment zu den äusseren Rädern geleitet, was das Auto spursicher und agiler macht.

Automatische Feststellbremse

Bremsen Sie den Outback bis zum Stillstand ab, bleibt er gestoppt, auch wenn Sie das Bremspedal loslassen. Eine Erleichterung im dichten Verkehr und besonders an Steigungen.

Vehicle Dynamics Control System

Falls das Fahrzeug an die Haftungsgrenze kommt, greift die elektronische Stabilitätskontrolle über die Motorleistung, die AWD-Drehmomentverteilung und die Bremsen ein, um ein Ausbrechen zu verhindern.

PASSIVE SICHERHEIT

Im Fall einer Kollision sind Sie so gut geschützt wie es nur geht, mit einer hochentwickelten Sicherheitskarosserie, mit Airbags und natürlich mit den Gurten.


Optimaler Aufprallschutz

Die SGP ermöglicht einen noch tieferen Einbau von Motor und Getriebe und erhöht damit den Insassenschutz. Bei einem möglichen Frontaufprall schiebt sich die Antriebseinheit unter die Fahrgastzelle statt in sie hinein – ein klares Plus für die Sicherheit.

Airbags

Frontairbags, Seitenairbags vorn und Vorhangairbags vorn und hinten sowie ein Fahrer-Knieairbag sind im neuen Outback serienmässig eingebaut. Zusammen mit den Sicherheitsgurten bieten sie den bestmöglichen Insassenschutz.

Ausstattungen

Mehr Erfahren