subaru-logo
  • XV_MY16_Sicherheit_1XV_MY16_Sicherheit_1

SIE SIND BESTENS GESCHÜTZT.

Um Unfälle zu vermeiden oder Sie im Falle eines Falles bestmöglich zu schützen, hat der Subaru XV modernste aktive und passive Sicherheitsfeatures. Zur aktiven Sicherheit gehören sein berechenbares Handling ebenso wie die gute Sicht und die Assistenzsysteme. Die passive Sicherheit ist geprägt durch die Airbags, die Vordersitze mit Anti-Peitschenschlageffekt, nachgiebige Pedale und Dreipunktgurte – alles zum wirksamen Schutz im Ernstfall.

XV_MY16_Sicherheit_1

Gute Sicht

Um eine Gefahr zu vermeiden, muss man sie erst einmal wahrnehmen. Im Subaru XV haben Sie eine ausgezeichnete Sicht auf das Geschehen rund um Sie. Die erhöhte Sitzposition und die grosse Frontscheibe mit den Dreiecksfenstern minimieren die toten Winkel. Und wenn’s nach hinten geht, zeigt Ihnen die Rückfahrkamera bei den Modellen Swiss three und Swiss two klar an, was Sie erwartet.

Motor als Aufprallschutz

Jeder Subaru geht für Ihre Sicherheit noch weiter als üblich. Bei einem Frontalaufprall wirken der SUBARU-BOXER-Motor und das Getriebe als energieabsorbierende Elemente und brechen vom Passagierraum weg, um Sie zu schützen.

Sitze, aktive Kopfstützen, Airbags

Die höhenverstellbaren vorderen Gurte sind mit Gurtstraffern ausgerüstet, die die Insassen fest auf den Sitzen halten, während die Gurtkraftbegrenzer den Brustbereich schonen. Die Vordersitze wirken zusammen mit den aktiven Kopfstützen bei einem Heckaufprall dem Peitschenschlageffekt entgegen. Die Rücksitze sind zugunsten eines besseren Passagierschutzes bei Seitenaufprall nach hinten in grösstmögliche Nähe der Karosseriesäulen versetzt worden. Frontairbags, Seitenairbags vorne, Vorhangairbags vorne und hinten sowie ein Knieairbag für den Fahrer sind serienmässig eingebaut. Die kleinsten Passagiere sind auf ihren Kindersitzen durch die Isofix-Verankerungen sicher aufgehoben.

VEHICLE DYNAMICS CONTROL SYSTEM

Um das Ausbrechen des Fahrzeugs in extremen Situationen vermeiden zu helfen, überwacht und analysiert das Vehicle Dynamics Control System (elektronische Fahrdynamikregelung) laufend verschiedene Parameter über Sensoren. Wenn das Auto aus der Spur zu laufen droht, greift das System über die Motorsteuerung, die AWD-Drehmomentverteilung* und die Bremsen ein, um das Fahrzeug zu stabilisieren.

Ringförmige Verstärkungsrahmen

Boden, Pfosten und Dach sind zu einem Rundum-Sicherheitskäfig verbunden, der gegen Stossenergie äusserst widerstandsfähig ist. Der Vorbau hingegen ist darauf ausgerichtet, Stossenergie von vorne zu absorbieren und nach Möglichkeit vom Passagierraum fernzuhalten.

Logo_NCAP

5 Sterne im EURO-NCAP-TEST

Der Aufwand für die Sicherheit, den wir beim Subaru XV getrieben haben, schlägt sich in der Maximalnote von 5 Sternen im Euro-NCAP-Test nieder – mit weniger hätten wir uns auf keinen Fall zufrieden gegeben.

* Modelle mit Lineartronic-Getriebe