subaru-logo
  • XV_MY16_Headerbild_8XV_MY16_Headerbild_8

DAS VERTRAUEN HAT EINE SOLIDE BASIS.

Symmetrischer Allradantrieb

Den Subaru XV zu fahren, ist das reine Vergnügen. Einerseits hat er eine grosse Bodenfreiheit wie ein SUV, anderseits den tiefen Schwerpunkt und das Handling einer sportlichen Limousine, perfektioniert durch den symmetrischen AWD. Zusammen mit dem längs eingebauten SUBARU-BOXER-Motor ergibt sich eine fast perfekte Symmetrie des Antriebsstrangs. Das ermöglicht einen widerstandsarmen Kraftfluss vom Motor zu den Rädern und gibt dem Auto eine Vertrauen erweckende Traktion und Stabilität – die Essenz des Erlebnisses Subaru.

Manuelles 5- oder 6-Gang-Getriebe + Viscobremse-AWD

Wenn Sie das Schalten gerne selbst in die Hand nehmen, kommen Ihnen die leicht bedienbaren 5-Gang- (1.6i) und 6-Gang-Getriebe (2.0i, 2.0D) entgegen. Bei beiden verteilt der AWD die Kraft über ein schlupfbegrenzendes Zentraldifferenzial mit Viscobremse. Das Drehmoment wird je nach Bedarf stärker an die Vorder- oder die Hinterräder geleitet. Das 5-Gang-Getriebe der 1.6i Modelle ist genau genommen ein 2x5-Dual-Range-Reduktionsgetriebe (Hi/Lo), das auf sehr steilen Strecken und im Zugbetrieb das Vorwärtskommen erleichtert.

LINEARTRONIC + ACTIVE TORQUE SPLIT AWD

Der Subaru XV erreicht ein Optimum an effizienter Leistungsnutzung: mit der stufenlosen Lineartronic. Dieses Automatikgetriebe arbeitet mit einer Kette zur stufenlosen Kraftübertragung, mit grosser Untersetzungs- Spreizung und entsprechendem Beschleunigungspotenzial. Dabei dreht der Motor bei normaler Fahrweise stets im effizientesten Bereich. Bei den Modellen 2.0i können Sie zudem im Manual-Modus über die Schaltwippen am Lenkrad 6 elektronisch definierte Gangbereiche schalten, wenn Sie auf ultraschnelle Reaktion Wert legen. Kombiniert mit der Lineartronic ist der Active Torque Split AWD, der je nach Haftungsverhältnissen, Getriebestellung und Gaspedalbetätigung die Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterrädern regelt.


SUBARU-BOXER-Motor

Die kraftvolle und spontane Leistung des XV wird verständlich, wenn Sie einen Blick dorthin werfen, wo sie entsteht. Der SUBARU-BOXER-Motor mit seinen 180° gegenüberliegenden Zylindern hat nicht nur eine flache Bauweise, die einen tiefen Schwerpunkt ermöglicht, sondern er dreht durch den Massenausgleich der gegenläufigen Kolbenbewegungen auch äusserst vibrationsarm und leicht hoch. Das spüren Sie bei jedem Druck aufs Gaspedal deutlich.

Hohe Stabilität

Die flache Bauweise des Motors ermöglicht einen tief liegenden Einbau, was den Schwerpunkt des ganzen Autos tief hält. Umso höher ist die Stabilität in Kurven, da die Seitenneigung gering bleibt.

Dauerhaftigkeit

Ein Boxermotor ist konstruktionsbedingt sehr steif gebaut, und die geringeren Vibrationen als bei Reihen und V-Motoren wirken sich auf die Lebensdauer aller Komponenten positiv aus.


2.0 DOHC SUBARU BOXER DIESEL

Max. Leistung:

108 kW (147 PS) bei 3600/min

Max. Drehmoment:

350 Nm bei 1600-2800/min

Verbrauch Gesamt*:

5,4 l/100 km
(6-Gang manuell)

CO2-Emissionen*:

141 g/km
(6-Gang manuell)

2.0 DOHC SUBARU BOXER

Max. Leistung:

110 kW (150 PS) bei 6200/min

Max. Drehmoment:

196 Nm bei 4200/min

Verbrauch Gesamt*:

6,5 l/100 km (Lineartronic),
7,0 l/100 km (6-Gang manuell)

CO2-Emissionen*:

151 g/km (Lineartronic),
160 g/km (6-Gang manuell)

1.6 DOHC SUBARU BOXER

Max. Leistung:

84 kW (114 PS) bei 5600/min

Max. Drehmoment:

150 Nm bei 4000/min

Verbrauch Gesamt*:

6,3 l/100 km (Lineartronic),
6,5 l/100 km (2x5-Gänge manuell)

CO2-Emissionen*:

146 g/km (Lineartronic),
151 g/km (2x5-Gänge manuell)

* Gemäss EC715/2007-136/2014W